Mit dabei: Heike Prange

Irish Folk Festival

Aula der Albert-Schweitzer-Schule, Do., 21. November 2019, 19.00 Uhr, Eintritt frei, Spenden willkommen

Das Trio um die Folk-Geigenspielerin Heike Prange und dem Multiinstrumentalist Matthias Koitzsch (u.a. Gitarre, Bouzouki, Banjo, Flöten und Akkordeon) sowie Uilleann Pipes (Irisher Dudelsack, Tinwhistle) vereinigt geballte musikalische Kompetenz aus der keltischen Musikszene.

Gemeinsam mit dem Klassenorchester der 10a und dem Trio geht es auf eine fabelhafte Reise durch die verschiedensten Regionen Irlands, in denen sich Musiktraditionen der keltischen Musik über viele Jahrhunderte ergänzt und vermischt haben.

So entstehen wundervolle Melodien, die mit ihrer Leidenschaft jeden, der ihnen sein Ohr schenkt, in ein Traumreich voller Emotionen entführt.

Besonders hervorzuheben ist dabei die musikalische Biographie von Heike Prange, die als 13jährige mit klassischer Violine gestartet ist, sich schnell für das Fiddlespiel begeisterte und mittlerweile fester Bestandteil der Folkszene Norddeutschlands und über die Grenzen hinaus ist. Sie selbst lernte viele Jahre vor Ort von den bekanntesten Fiddlern Irlands und ist seit 2015 festes Mitglied der Irish Folk Gruppe „Wide Range“, die öfter im Norddeutschen Raum auftritt und bisher sieben Alben veröffentlicht haben.

Ferner ist sie Gründungsmitglied der „Musik Insel Finkenwerder e.V.“ und unterrichtet als Musiklehrerin im Rahmen des Hamburger Schulprojektes JeKi (Jedem Kind ein Instrument) an der Aueschule Finkenwerder. Veröffentlichungen: Seit 2001 erschienen von ihr im Bärenreiter-Verlag sieben Bände der Reihe „Mein Instrument“. Besonders eindrucksvoll ist dabei das erste Buch „Die Violine“, welches auch ihre Diplom-Arbeit gewesen ist und den Prototyp dieser Reihe bildet. Mehr unter www.geigenspass.de .

Musikalische und organisatorische Leitung: Jan Peters und Jens Rodermund