Kursprogramm 1. Halbjahr 2019/20

Neigungskurse werden im Rahmen der Nachmittagsbetreuung für die Kinder der Jahrgänge 2 bis 6 dienstags und donnerstags von 15:15-16 Uhr angeboten.

Die Neigungskurse werden halbjährlich angeboten und beginnen jeweils nach den Oktoberferien bzw. nach der Halbjahrespause im Februar.

Die Wahl der Neigungskurse findet in den Gruppen statt – für das erste Schulhalbjahr 2019/20 in der ersten Septemberwoche. Den Kindern werden die Kurse vorgestellt und sie können sich dann entscheiden, ob und an welchen Kursen sie gern teilnehmen möchten. Eltern können Ihr Kind bei der Entscheidung unterstützen, indem Sie Zuhause die Angebote gemeinsam besprechen. Dabei sollte darauf geachtet werden, ob das Kind zu den Kurszeiten möglicherweise bereits für einen Förder- oder Forderkurs angemeldet ist und somit einen Kurstag nicht wahrnehmen kann.

An den Neigungskursen können die Kinder teilnehmen, die dienstags und donnerstags bis 16 Uhr im Wuselhaufen angemeldet sind. Sollte ein Kind noch im Laufe des Halbjahres am Dienstag oder Donnerstag bis 16 Uhr angemeldet werden, kann auch eine spätere Aufnahme in einen Kurs erfolgen, wenn dort noch Plätze frei sind.

Die Schülerinnen und Schüler werden nach der Auswertung der Kurswahl von ihrer Gruppenleitung informiert, in welchem Kurs sie aufgenommen wurden. Zusätzlich werden die Listen am Informationsbrett „Wuselhaufen“ im Foyer des Hauses „Schöne Aussicht“ aushängen.

Jedes Kind, das an der Wahl teilgenommen hat und keinen Platz im gewünschten Kurs erhalten hat, bekommt die Möglichkeit einen anderen Neigungskurs, der noch freie Plätze hat, zu besuchen.

Wenn ein Kind einen Platz in einem Neigungskurs erhalten hat, wird es um 15 Uhr in seiner Gruppe verabschiedet und zum Neigungskurs geschickt. Die Betreuung endet dann um 16 Uhr in Neigungskurs. Sollte ein Kurstermin entfallen, bleiben die betroffenen Kinder regulär bis 16 Uhr in der Stammgruppe und werden dort betreut.

Die Anmeldung für die Kurse ist verbindlich. Kurswechsel bzw. Abmeldungen vom Kursbetrieb sind nicht vorgesehen. Zum zweiten Halbjahr gibt es die Möglichkeit andere Kurse auszuprobieren. Es ist für die Entwicklung der Kinder wichtig, dass sie über einen gewissen Zeitraum bei einer Aktivität, für die sie sich entschieden haben, bleiben.

Es kann vorkommen, dass ein Neigungskurs nicht zustande kommt bzw. im Verlauf des Halbjahres eingestellt werden muss. In diesem Fall bieten wir den verbleibenden Kindern die Möglichkeit, sich noch für einem anderen Kurs anzumelden oder alternativ bis 16 Uhr in der Stammgruppe betreut zu werden. Darüber werden Sie dann von der Neigungskurskoordinatorin informiert. 

Fragen zu den Neigungskursen richten Sie diese bitte an unsere Neigungskurskoordinatorin Frau Coerlin unter: neigungskurse@ass.hamburg.de .